Bekleben verboten

Über Barbara. ist nicht viel bekannt, außer dass sie ein in Deutschland lebender Mensch ist. Die Streetart-Künstlerin schafft es, trotz ihres steigenden Bekanntheitsgrades, anonym zu bleiben und korrespondiert mit der Öffentlichkeit nur über soziale Netzwerke. Mittlerweile klebt sie überall ihre Botschaften auf (Verbots-)Schilder, Werbeplakate und andere Hinweise auf den Straßen Deutschlands.2015 erschien ihr erstes Buch „Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle“, 2016 folgte „Hass ist krass. Liebe ist krasser.“. 2016 wurde sie mit dem Grimme Online Award in der Kategorie „Spezial“ ausgezeichnet.

Im neuen Aufstell-Poskartenkalender „Barbara. Bekleben verboten“ von Heye sind 53 Fotos von Barbara. und ihren öffentlichen Klebeaktionen zusammengestellt. Der Clou: Nach Ablauf jeder Woche lässt sich das Kalenderblatt als Karte zum Sammeln und Verschicken heraustrennen.

Heye Aufstell-Postkartenkalender “Bekleben verboten” (KV&H Verlag),
Format 16 x 16,5 cm,
ISBN 978-3-8401-5594-9, Ladenpreis € 12,99 (D/A)